Datenschutzerklärung zur Bewerbung für den recodelaw und Baker McKenzie Workshop am 28.11.2019

1. Allgemeines
Der Schutz Deiner personenbezogenen Daten ist uns, dem recode.law e.V. („recode.law“), wichtig. Deshalb möchten wir Dir umfassende Transparenz bezüglich der Verarbeitung Deiner Daten bieten. Denn nur, wenn die Verarbeitung für Dich als betroffene Person nachvollziehbar ist, bist Du ausreichend über den Umfang, die Zwecke und den Nutzen der Verarbeitung informiert. 

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Vorgaben ist der


recode.law e.V.
Manfred-von-Richthofenstraße 29
48145 Münster

+49 (0) 151 56 098 210
hi@recodelaw.com
www.recodelaw.com

2. Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung
Wir verarbeiten personenbezogene Daten innerhalb der rechtlich zulässigen Grenzen. Das bedeutet, dass Datenverarbeitungsvorgänge auf einer rechtlichen Grundlage basieren müssen. Diese sind in Art. 6 Abs. 1 DSGVO normiert. Die nachfolgenden Datenverarbeitungen basieren auf einem berechtigten Interesse unsererseits (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO oder aufgrund Deiner Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit.a DSGVO). In diesen Fällen wirst Du separat auf den Einwilligungsvorgang hingewiesen. Eine Weitergabe personenbezogener Daten findet vorbehaltlich der unten beschriebenen Fällen an Baker McKenzie (siehe Nr. 4) nicht statt. 

Personenbezogene Daten müssen auch für eindeutige Zwecke verarbeitet werden (Art. 5 Abs. 1 lit. b DSGVO). Sobald der Zweck der Verarbeitung gefällt werden Deine personenbezogenen Daten gelöscht. Gleiches gilt für den Ablauf einer vorgeschriebenen Speicherfrist, vorbehaltlich der Fälle, in denen sich eine gesetzliche Pflicht zu einer längeren Speicherung oder einer Weitergabe an Dritte (insb. an Strafverfolgungsbehörden) ergibt. 

Gerne geben wir Dir darüber auch im Einzelfall Auskunft, gemäß Art. 15 DSGVO.

3. Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Bewerbung
Bei dem Bewerbungsvorgang auf der Eingabemaske unserer Website erheben wir von Dir folgende Daten: 

Deinen Vor- und Nachnamen, ggf. Bilddaten, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, ggf. Geschlecht und Ausbildungsart sowie -stand. 

Der Zweck der Erhebung dieser Daten ist die Prüfung Deiner Bewerbung zum Zwecke der Teilnahme an dem oben genannten Workshop von recode.law und Baker McKenzie (siehe Nr. 4). 

Diese personenbezogenen Daten werden durch die Eingabe in die vorgegebenen Felder oder durch das Hochladen deines Lebenslaufs von uns erhoben, gespeichert und ausgewertet. Dieser Vorgang beruht auf einer Einwilligung deinerseits gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und erfolgt somit mit Rechtsgrund. 

Deine Daten werden nach Ende des Bewerbungsschlusses am 10.11.2019 bei recode,law nicht länger als 14 (vierzehn) Tage aufbewahrt und dann gelöscht. 

4. Weitergabe der Daten an Baker McKenzie
Deine Bewerbungsdaten (siehe Nr. 3) werden von uns an Baker McKenzie, Neuer Zollhof 2, 40221 Düsseldorf übermittelt. Baker McKenzie speichert diese Daten und wertet sie zu Zwecken der Teilnahme an dem obigen Workshop aus. Baker McKenzie kann von diesen Daten zu Marketing- und Werbezwecken im Sinne von Direktwerbung Gebrauch machen und verfolgt damit ein legitimes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ferner ist die Übermittlung aufgrund Deiner Einwilligung bei Absenden der Daten als Verarbeitungsvorgang gerechtfertigt, siehe Art. 6 Abs. 1 lit. a in Verbindung mit Art. 7 Abs. 1 DSGVO. Zu den Modalitäten des Widerrufs Deiner Einwilligung bzw. des Widerspruchs in die Verarbeitung Deiner Daten zu Direktwerbezwecken siehe unten Nr. 8 und 9.

5. Betroffenenrechte
Die gesetzlichen Datenschutzrechtlichen Bestimmungen gewähren Dir als betroffene Person folgende Rechte: 

Das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung Deiner Daten gemäß Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung und Vergessenwerden gemäß Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Deiner Daten gemäß Art. 18 DSGVO und das Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO. Das Löschungs- sowie das Auskunftsrecht unterliegen den Beschränkungen der §§ 34, 35 BDSG. Ferner steht Dir ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzbehörde, gemäß Art. 77 DSGVO in Verbindung mit § 19 BDSG, zu. 

6. Datenweitergabe an Dritte/Ausland
Eine Datenweitergabe an Dritte, vorbehaltlich Baker McKenzie (siehe Nr. 4) erfolgt nicht. Eine Datenübermittlung ins Ausland erfolgt nicht. 

7. Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling erfolgen nicht.

8. Widerspruchsrecht
Aus Art. 21 DSGVO steht Dir ein Widerspruchsrecht zu: Das bedeutet, dass Du jederzeit das Recht hast, aus Gründen, die sich aus Deiner besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung von Dich betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Die Verarbeitung dieser Daten muss dafür gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f erfolgt sein. Ein besonderer Verarbeitungsgrund muss dann nicht vorliegen, wenn Du gegen die Verarbeitung von Daten widersprichst, die für Direktwerbung genutzt werden. 

9. Recht auf Widerruf der Einwilligung in die Verarbeitung der personenbezogenen Daten

Basiert die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) kannst Du diese jederzeit gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO widerrufen. Die Verarbeitung ist bis zu Deinem Widerruf rechtmäßig – der Widerruf wirkt somit erst auf die Verarbeitung nach Zugang Deines Widerrufs. Du kannst den Widerruf formlos per Post oder E-Mail erklären. Die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten erfolgt dann nicht mehr, vorbehaltlich der Gestattung durch eine anderweitige gesetzliche Grundlage. Ist dies nicht der Fall, müssen Deine Daten nach dem Widerruf gemäß Art. 17 Abs. 2 DSGVO unverzüglich gelöscht werden. 

Dein Widerruf ist zu richten an:  

recode.law e.V.
Manfred-von-Richthofenstraße 29
48145 Münster

+49 (0) 151 56 098 210
hi@recodelaw.com
www.recodelaw.com